INTEGRATIVE GESTALTTHERAPIE

Ich arbeite auf der Grundlage der Integrativen Gestalttherapie. Die Gestalttherapie ist ein humanistisches Verfahren, das den Menschen ganzheitlich betrachtet. Der Mensch wird daher als Einheit von Körper, Seele und Geist, eingebunden in ein soziales und ökologisches Umfeld gesehen. Es handelt sich um ein gegenwartsbezogenes und erlebnisorientiertes Verfahren, das heißt, die bewusste Wahrnehmung Ihres Erlebens im Hier & Jetzt steht im Vordergrund.

Die Vergangenheit wird insofern miteinbezogen, als sie sich auf die Gegenwart auswirkt. Der Gestaltansatz ist ressourcen- und lösungsorientiert (im Gegensatz zu krankheits- oder störungsorientiert), und geht davon aus, dass Menschen das Potential zur geistigen Gesundheit und eine innere Motivation zu Wachstum und kreativen Lösungen haben. 

In Abstimmung mit Ihren Wünschen und Bedürfnissen können neben dem Gespräch folgende Techniken zum Einsatz gelangen:

     
  • Arbeit mit kreativen Medien (zB Malen, Tonarbeit)
  • Rollenspiel
  • Familienaufstellung und andere Elemente der systemischen Therapie
  • Entspannungstechniken (zB Achtsamkeitsübungen)
  • Traumarbeit

Die Forschung belegt eine hohe Wirksamkeit der Gestalttherapie. Es liegt eine große Anzahl von Studien zu verschiedenen theoretischen und methodischen Konzepten der Gestalttherapie vor, wie auch zur Wirksamkeit der Anwendung bei Menschen mit verschiedenen klinischen Störungsbildern. Metaanalytische Studien zeigen, dass die Gestalttherapie im Vergleich mit anderen Therapiemethoden gut abschneidet. 

Mehr Informationen über Gestalttherapie erhalten Sie zB bei der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie oder beim Institut für Integrative Gestalttherapie.

Einen guten Überblick über bestehende Psychotherapiemethoden und deren Beschreibung finden Sie hier.